Jens Kamer

Jens Kamer

Ich bin, was ich erlebe. Ich denke, was ich fühle. Ich fühle was ich glaube. Ich möchte was ich liebe und ich liebe was ich bin.