Explore Alphaville Band, Rubrik, and more!

Explore related topics

Alphaville - Bands der 80er Jahre in der Rubrik Musik bei achtziger.de

Alphaville - Bands der 80er Jahre in der Rubrik Musik bei achtziger.de

..melancholische Songs - Eine dunkle Hymne, („We skipped the light fandango…“), getragen von der langgezogenen Melodie aus Johann Sebastians „Air“ aus der Orchestersuite Nr. 3 in D-Dur. Nichts im Radio klang 1967 vergleichbar. Es war auch der einzige Song, den Procol Harum in der Urbesetzung aufnahmen (die 1963 als R&B-Band The Paramounts angefangen hatte). „Whiter Shade Of Pale“ wurde ein Welthit, verkaufte sich mehr als sechs Millionen mal, fand schnell seinen Platz bei vielen…

..melancholische Songs - Eine dunkle Hymne, („We skipped the light fandango…“), getragen von der langgezogenen Melodie aus Johann Sebastians „Air“ aus der Orchestersuite Nr. 3 in D-Dur. Nichts im Radio klang 1967 vergleichbar. Es war auch der einzige Song, den Procol Harum in der Urbesetzung aufnahmen (die 1963 als R&B-Band The Paramounts angefangen hatte). „Whiter Shade Of Pale“ wurde ein Welthit, verkaufte sich mehr als sechs Millionen mal, fand schnell seinen Platz bei vielen…

17.  Everybody Hurts Automatic For The People  (1992) Spätestens für diesen Song hat Stipe die versponnene Lyrik der Frühphase abgelegt, um sich voll und ganz und unironisch der existenziellen Seelenpein zu widmen, der Ausweglosigkeit aus dem Alltag, den Widrigkeiten, mit denen wir alle zu kämpfen haben, und in letzter Konsequenz den Suizidgedanken. Seine Botschaft ist so universell wie zeitlos: „When you’re sure you’ve had enough of this life, well hang on/ Don’t let yourself go, ’cause…

17. Everybody Hurts Automatic For The People (1992) Spätestens für diesen Song hat Stipe die versponnene Lyrik der Frühphase abgelegt, um sich voll und ganz und unironisch der existenziellen Seelenpein zu widmen, der Ausweglosigkeit aus dem Alltag, den Widrigkeiten, mit denen wir alle zu kämpfen haben, und in letzter Konsequenz den Suizidgedanken. Seine Botschaft ist so universell wie zeitlos: „When you’re sure you’ve had enough of this life, well hang on/ Don’t let yourself go, ’cause…

11. Walk Unafraid Up  (1998) Fast stakkatoartig erzählt Stipe die Geschichte eines Außenseiters, der sich nicht geschlagen geben will: „Everyone walks the same/ Expecting me to step/ The narrow path they’ve laid/ They claim to/ Walk unafraid/ I’ll be clumsy instead/ Hold my love me or leave me high …“ Da fanden sich natürlich viele R.E.M.-Fans wieder, denn dies ist ja die Band für die Nerds – für die, deren Frisuren immer schlecht saßen, die in der Schule ausgelacht wurden und doch wussten…

11. Walk Unafraid Up (1998) Fast stakkatoartig erzählt Stipe die Geschichte eines Außenseiters, der sich nicht geschlagen geben will: „Everyone walks the same/ Expecting me to step/ The narrow path they’ve laid/ They claim to/ Walk unafraid/ I’ll be clumsy instead/ Hold my love me or leave me high …“ Da fanden sich natürlich viele R.E.M.-Fans wieder, denn dies ist ja die Band für die Nerds – für die, deren Frisuren immer schlecht saßen, die in der Schule ausgelacht wurden und doch wussten…

Lollapalooza Berlin 2016-Schwierig wird es immer dann bei Tocotronic, wenn von Lowtzow eine ganz bestimmte Rollenprosa aufführt. Der Sänger als trunkener Dichter, den Ruin vor Augen, das Ende seiner Weltverbesserungspläne; oder Howard Hawks, der sich im Zimmer einschließt und mit Flaschen um sich wirft. „Die Welt wird jeden Tag fremder“, kündigt er vor „Ich öffne mich“ an. Da gehen wir mit ihm d’accord! Dann aber schiebt er hinterher: „Genießen wir die Fremdheit des Morgens gemeinsam!“.

Tocotronic beim Lollapalooza Berlin 2016: Musik für eine fremde Welt

Lollapalooza Berlin 2016-Schwierig wird es immer dann bei Tocotronic, wenn von Lowtzow eine ganz bestimmte Rollenprosa aufführt. Der Sänger als trunkener Dichter, den Ruin vor Augen, das Ende seiner Weltverbesserungspläne; oder Howard Hawks, der sich im Zimmer einschließt und mit Flaschen um sich wirft. „Die Welt wird jeden Tag fremder“, kündigt er vor „Ich öffne mich“ an. Da gehen wir mit ihm d’accord! Dann aber schiebt er hinterher: „Genießen wir die Fremdheit des Morgens gemeinsam!“.

Bruce Springsteen – „Thunder Road“ vom Album „Born To Run“ (1975) Mit welchem Lied könnte ein Album, das vom Aufbruch handelt, besser beginnen als mit „Thunder Road“? Gut, der Titelsong „Born To Run“ wäre auch denkbar gewesen. Aber „Thunder Road“ hat einfach alles, was Bruce Springsteen und die E Street Band so einzigartig macht:  den dringlichen Gesang, die Gitarren, Clarence Clemons‘ Saxofon – und am Ende die Entschlossenheit, die den entscheidenden Unterschied macht: „It’s a town full of…

Bruce Springsteen – „Thunder Road“ vom Album „Born To Run“ (1975) Mit welchem Lied könnte ein Album, das vom Aufbruch handelt, besser beginnen als mit „Thunder Road“? Gut, der Titelsong „Born To Run“ wäre auch denkbar gewesen. Aber „Thunder Road“ hat einfach alles, was Bruce Springsteen und die E Street Band so einzigartig macht: den dringlichen Gesang, die Gitarren, Clarence Clemons‘ Saxofon – und am Ende die Entschlossenheit, die den entscheidenden Unterschied macht: „It’s a town full of…

Queen stahlen bei ihrem Live-Aid-Auftritt 1985 allen anderen Bands die Show, natürlich auch, indem sie “Bohemian Rhapsody” sangen.

Queen stahlen bei ihrem Live-Aid-Auftritt 1985 allen anderen Bands die Show, natürlich auch, indem sie “Bohemian Rhapsody” sangen.

Pinterest
Search