There’s more to see...
Come take a look at what else is here!

WWF Tierwelt


WWF Tierwelt

  • 46 Pins

Narwale werden oft als Einhörner des Meeres bezeichnet, was naheliegt. Narwale gibt es allerdings tatsächlich. Und: ihr Horn ist eigentlich ein Zahn. Sie leben bis zu fünf Monate unter dem Eis. Was die größten Gefahren für sie sind, könnt ihr hier nachlesen: www.wwf.de/...

Willkommen im neuen Jahr! ♥

Schutzgebiete, Auswilderungen, Rückwanderer: Einige besonders faszinierende Arten haben 2014 von der Naturschutzarbeit profitiert. Darunter zum Beispiel der Elch: www.wwf.de/...

Die Verlierer des Jahres 2014: Walross, Nashorn, Elefant und Menschenaffen sind bedroht, sogar der König der Tiere droht zu verschwinden.

Amerikanischer Monarchfalter

wwf.de

Werden es mehr oder weniger Tiere? Das ist die entscheidende Frage bei der Wildzählung in Namibia. Ein ganz besonderes Ereignis, denn die Tiere werden meist zu Fuß gezählt! Doch wie genau zählt man Wildtiere und was muss man dabei alles bedenken? www.wwf.de/...

Die größte Wildtierzählung der Welt! Mit hunderten von Helfern werden im Bwabwata Nationalpark im Herzen des KaZa-Schutzgebietes jedes Jahr die Tierbestände ermittelt.

Wir trauern: Lonesome George - die letzte Galápagos-Riesenschildkröte - ist gestorben. Somit ist unser Planet um eine weitere Tierart ärmer. www.wwf.de/...

Seit den 30er Jahren waren die Kegelrobben in der südlichen Ostsee komplett ausgerottet. Wir freuen uns sehr, dass jetzt wieder Tiere im Greifswalder Bodden gesichtet werden! Grund genug unser Engagement für die Kegelrobben noch weiter zu verstärken: bit.ly/... (c) Hans Ulrich Roesner / WWF

Der Kampf gegen das zweite Aussterben! Der WWF setzt sich dafür ein, dass in Österreich wieder eine überlebensfähige Braunbärenpopulation ein Zuhause findet. Dass Bären in Österreich friedlich mit Menschen gemeinsam leben können, hat der Erfolg der ersten Jahre bewiesen. Schließe jetzt eine Freundschaft mit den Braunbären und werde Pate: bit.ly/ILL0x1 © Wild Wonders of Europe / Staffan Widstrand / WWF

Die Rückkehr der Braunbären

wwf.de

Noch immer sind Wale bedroht – die sanften Riesen brauchen mehr Schutz. Der WWF hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Schutz der bedrohten Walarten in allen Weltmeeren massiv voranzutreiben. Helfe jetzt den Meeressäugern und werde Pate: bit.ly/IrHxX7 © natureplcom / Doug Perrine / WWF

Wale und Delfine

wwf.de

Etwa 3500 Elefanten leben im Naturschutzgebiet Kavango-Zambezi. Der WWF hilft dort, ein Naturschutzgebiet zu entwickeln, in dem sich Elefanten und andere Tiere frei bewegen und die Menschen auf ein besseres Leben in einer Zukunft ohne Armut hoffen können. Unterstütze den WWF bei dieser Herausforderung! bit.ly/Hz2udl © Michael Poliza / WWF

Der Rote Panda ist stark bedroht. Der Gesamtbestand wird auf weniger als 10.000 fortpflanzungsfähige Tiere geschätzt. Helfe dem WWF bei seinem Schutzprogramm: bit.ly/H1TIUz © Axel Gebauer / WWF

Roter Panda, Katzenbär oder Feuerfuchs

wwf.de

Die Heimat der Pandas, die Bergwälder Chinas und Burmas, wurde größtenteils abgeholzt und in Felder umgewandelt. Nur noch etwa 1.600 Tiere leben in kleinen Waldinseln. Helfe dem WWF bei seinem Schutzprogramm: bit.ly/AlVplQ © Bernard deWetter / WWF

Der Große Panda

wwf.de

Immer öfter ohne Eis: der Eisbär. Die Eisbären dürfen nicht aussterben! Helfe dem WWF, den Eisbären und seinen Lebensraum zu schützen: bit.ly/z1aQfb © Michael Poliza / WWF

Jäger in Gefahr

wwf.de

Elefanten sind die größten heute lebenden Landsäugetiere der Erde! Helfe mit, den Überlebensraum für Elefanten in Afrika zu schützen und Teil des WWF-Rettungsplans zu werden: bit.ly/zuPPSh © naturepl.com / Andy Rouse / WWF

Die grauen Riesen

wwf.de

Die Heimat der Pandas, die Bergwälder Chinas und Burmas, wurde größtenteils abgeholzt und in Felder umgewandelt. Nur noch etwa 1.600 Tiere leben in kleinen Waldinseln. Helfe dem WWF bei seinem Schutzprogramm: bit.ly/AlVplQ © naturepl.com / Edwin Giesbers / WWF

Der Große Panda

wwf.de

Elefanten sind die größten heute lebenden Landsäugetiere der Erde! Helfe mit, den Überlebensraum für Elefanten in Afrika zu schützen und Teil des WWF-Rettungsplans zu werden: bit.ly/zuPPSh © naturepl.com / Karl Ammann / WWF

Jedes Jahr werden bis zu 100 Millionen Haie gefangen. Der WWF arbeitet daran, brutale Fangpraktiken zu verbieten und den Haischutz in vielen Regionen der Erde zu verbessern. bit.ly/x5jeDZ © naturepl.com / Doug Perrine / WWF

Der WWF engagiert sich seit gut 15 Jahren vor allem in Schweden und in der Schweiz für den Schutz der Luchse. Unterstütze den WWF bei seiner Arbeit: bit.ly/yPWJzz © Ralph Frank / WWF

Die Heimat der Pandas, die Bergwälder Chinas und Burmas, wurde größtenteils abgeholzt und in Felder umgewandelt. Nur noch etwa 1.600 Tiere leben in kleinen Waldinseln. Helfe dem WWF bei seinem Schutzprogramm: bit.ly/AlVplQ © naturepl.com / Eric Baccega / WWF

Der WWF in China

wwf.de

Die Heimat der Pandas, die Bergwälder Chinas und Burmas, wurde größtenteils abgeholzt und in Felder umgewandelt. Nur noch etwa 1.600 Tiere leben in kleinen Waldinseln. Helfe dem WWF bei seinem Schutzprogramm: bit.ly/AlVplQ © naturepl.com / Juan Carlos Munoz / WWF

Der Nebelparder ist eine Großkatze Süd- und Südostasiens.Trotz gesetzlicher Schutzbestimmungen wird die Art noch immer stark bejagt. Helfe mit, den Überlebensraum für Nebelparder zu schützen und Teil des WWF Rettungsplans zu werden: bit.ly/wddtaN © naturepl.com / Edwin Giesbers / WWF

Nashörner gehören mit zu den 'Alten' auf unserem Planeten. Gefahr geht für die massigen Tiere vor allem vom Mensch aus. Helfe mit, den WWF bei seinen Projekten zu unterstützen: bit.ly/wm5foI © naturepl.com / John Downer / WWF

Überlebende der Urzeit

wwf.de

Noch immer sind Wale bedroht - die sanften Riesen brauchen mehr Schutz. Helfe den Meeressäugern: bit.ly/xJiU9N © naturepl.com / David Fleetham / WWF

Wale und Delfine

wwf.de

Meeresschildkröten sind Überlebenskünstler - seit 225 Mio. Jahren! Meeresverschmutzung und Beifang bedrohen die Meeresbewohner. Helfe mit, den WWF bei seinen Projekten zu unterstützen: bit.ly/yEeMnn © naturepl.com / Doug Perrine / WWF

Bedrohte Paddler

wwf.de